Video: Analysesystem im Taschenformat für die Gerinnungsdiagnostik am Point-of-Care

Xprecia Stride Analysesystem für präzise Gerinnungsdiagnostik im Krankenhaus und in der Arztpraxis

Das Fernando Fonseca Hospital ist ein Forschungs- und Ausbildungskrankenhaus und gehört zu Portugals öffentlichem Gesundheitssystem. Fernando Fonseca versorgt ca. 600.000 Bürger in den dicht besiedelten Regionen Amadora und Sintra. Täglich werden rund 100 Patienten mit einer Antikoagulanzientherapie behandelt.

Erfahren Sie mehr über das Xprecia™ Stride Analysesystem


Wie wäre es, wenn ein Koagulationsmessgerät für den Point-of-Care Ihre Prozesse verbessern könnte?

„Wir werden das Xprecia System mit Sicherheit weiterhin verwenden. Es ist ein schnelles, einfach zu handhabendes Gerät und weniger invasiv für den Patienten, da lediglich ein Tropfen Blut aus der Fingerbeere entnommen wird.“

     Dr. Luisa Sancho, Laborleiterin

„Eine eindeutige Verbesserung, was die Geschwindigkeit anbelangt. Das Ergebnis liegt praktisch sofort vor und braucht nur wenige Sekunden. Somit ist es im Vergleich zum herkömmlichen Verfahren eine deutliche Verbesserung [für unsere Prozesse].“

     Dr. Alexandra Santos, Ärztin in der Abteilung für Hämotologie



Wie wäre es, wenn Ihr Koagulationsmessgerät für den POC über intuitive Software verfügen würde?

„Was die Bedienung anbelangt, ist das Xprecia Stride ein handliches, einfaches Gerät. Es lässt sich sehr leicht bedienen und besitzt eine intuitive Software. Dies ist besonders wichtig, da sich die Zeit für die Blutgewinnung und -analyse signifikant reduzieren lässt, was den Arbeitsablauf vereinfacht.“

     Ana Martins, Labortechnikerin



Wie wäre es, wenn eine Antikoagulans-Therapie nur 30 Minuten dauern würde?

Extrem schnell.“

     Ana Martins, Labortechnikerin

„Bietet große Vorteile ... beeindruckende Präzision bei Werten zwischen 1,5 und 3,5 – dem therapeutischen Bereich ...“

     Dr. Alexandra Santos, Ärztin in der Abteilung für Hämatologie



Share this page:

Die hier beschriebenen Ergebnisse des Kunden von Siemens wurden im spezifischen Arbeitsumfeld des Kunden erzielt. Da nicht mit einem typischen Labor gearbeitet wird und viele Variablen vorliegen, kann keine Garantie gegeben werden, dass die gleichen Ergebnisse auch von Anderen erzielt werden.