BN II System

Zuverlässige Plasmaproteinergebnisse

BN II System
 
Ihr Kontakt zu uns

Als erstes dediziertes proteindiagnostisches Analysesystem, das an die Laborautomation angeschlossen werden kann, bietet das BN™ II System flexible Optionen für Labore mit mittlerem bis hohem Probenaufkommen in der Plasmaproteindiagnostik. Es nutzt nephelometrische Analyseverfahren zur Proteinbestimmung und unterstützt die klinische Diagnostik und Therapie von zahlreichen Krankheitsbildern, wie z. B. Gammopathien, Nierenerkrankungen, neurologischen Erkrankungen und chronischem Alkoholabusus.

Effizientere Arbeitsabläufe

  • Vollautomatische Probenanalyse: vom Auslesen der Barcodes auf den Probenröhrchen bis zur Ergebnisausgabe
  • Durchschnittlicher Durchsatz von bis zu 130 Tests pro Stunde* und hohe Onboard-Kapazität von bis zu 100 Proben und 35 Reagenzien ermöglichen einen unbeaufsichtigten Betrieb (Walk-Away-Zeit) von mehr als 2 Stunden
  • Weniger Testwiederholungen dank breiter Messbereiche
  • Anwenderfreundliche Software für eine einfache Bedienung
  • Bidirektionale Host-Schnittstelle für eine einfache Übertragung von Testanforderungen und Ergebnissen an das Laborinformationssystem (LIS)

Flexibler, effizienter Betrieb

  • Proben und Reagenzien können jederzeit ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs eingesetzt bzw. nachgeladen werden
  • Dank der Random-Access-Verarbeitung müssen Proben nicht chargenweise abgearbeitet werden
  • Das System ist sowohl für Standardprobenröhrchen als auch für Mikrocups mit geringen Probenvolumina (z. B. pädiatrische Proben) geeignet

Präzise, zuverlässige Testergebnisse

  • Zuverlässige Testergebnisse bei der Analyse von Proben mit einer extrem hohen Analytkonzentration
  • Optimierte Reaktionsbedingungen und testspezifische automatische Vorreaktionsprotokolle gewährleisten korrekte Ergebnisse ohne ein Eingreifen des Bedieners
  • Probenfüllstandserkennung und positive Barcode-Identifikation von Proben, Reagenzien, Standards und Kontrollen reduzieren die Wahrscheinlichkeit menschlicher Fehler

Effizientere Arbeitsabläufe durch Automation

  • Anschlussmöglichkeiten an Aptio® und FlexLab Automationslösungen
  • Schnittstellenmodul setzt die Probenröhrchen vom Transportband in die Racks des BN II Systems um und führt die Racks in das Analysesystem ein
  • Weniger Bedienereingriffe
  • Längerer unbeaufsichtigter Betrieb
  • Kontinuierlicher Zugang zu Reagenzien und Verbrauchsmaterialien
  • Manuelles Einsetzen von Spezialproben bei Bedarf

Innovatives Testmenü

  • Umfangreiches Testmenü von einem einzigen Anbieter; mehr als 60 Testprotokolle für die Diagnose und Therapie verschiedenster Krankheitsbilder
  • Konsolidierung von Routine- und Spezialtests
  • Innovative Marker, wie u. a. monoklonale freie Leichtketten (FLC) vom Typ Kappa und Lambda, Cystatin C, Beta-Trace-Protein (BTP) und kohlenhydratdefizientes Transferrin (CDT)

Optimierte Ergebnisausgabe dank PROTIS System

  • Die PROTIS® Assessment Software** vereinfacht die Interpretation von Testergebnissen für ein breites klinisches Indikationsspektrum
  • Die Software des PROTIS Data Management Systems steuert die Online-Datenübertragung zwischen dem BN II System und dem LIS
  • Alle Daten auf einen Blick, einschließlich einer grafischen Darstellung der Testergebnisse, der Berechnung spezifischer Algorithmen und der Anzeige von Vorschlägen für die Ergebnisinterpretation, die durch den Benutzer angepasst werden können

Verwandte Produkte, Dienstleistungen und Ressourcen

*je nach Testzusammenstellung
**Das PROTIS Data Management System und die PROTIS Assessment Software sind in den USA nicht erhältlich.

Die Produktverfügbarkeit/Spezifikationen können von Land zu Land variieren und unterliegen den jeweiligen regulativen Anforderungen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Siemens Healthineers Mitarbeiter.