SOMATOM Definition Flash

Neudefinierte Standards

SOMATOM Definition Flash
 
Ihr Kontakt zu uns

Neudefinition der Standards in der Kardiologie

Die größte Herausforderung bei der Durchführung eines Herzscans besteht häufig in der Vorbereitung des Patienten. Mit einer Scandauer von nur 0,6 s und einer vollständigen zeitlichen Auflösung von 75 ms gestattet der SOMATOM Definition Flash das Scannen und die morphologische Beurteilung des gesamten Herzens und der Koronargefäße in den allermeisten Fällen ohne den Einsatz von Beta-Blockern. Patienten mit unregelmäßigem Herzschlag oder Vorhofflimmern profitieren von der sehr kurzen Scangeschwindigkeit von nur 250 ms – etwa dem Viertel eines Herzschlags. Der neue SOMATOM Definition Flash setzt neue Maßstäbe in der Kardiologie. Er erweitert die klinischen Fähigkeiten Ihrer Einrichtung, steigert die Befundqualität für Ihre Patienten und verschlankt Ihre Arbeitsabläufe signifikant.

“With the SOMATOM Definition Flash, we can routinely scan patients with high and irregular heart rates without the need to prepare the patient, due to dual source technology's native temporal resolution of 75 msec which allows many options for motion-free image capture.”

Brian B. Ghoshhajra, M.D.
MGH Boston, Massachusetts, USA


Neudefinition der Standards in der Pädiatrie

Die große Herausforderung in der Pädiatrie besteht darin, die kleinen Patienten dazu zu bringen, stillzuhalten. Die herkömmliche Vorgehensweise umfasst deshalb eine aufwendige Vorbereitung, häufig verbunden mit Sedierung und entsprechender Nachsorge.
Ein Scan mit der Flash-Spiral-Methode vereint eine Scangeschwindigkeit von 458 mm/s mit einer zeitlichen Auflösung von 75 ms, was die durchschnittliche Untersuchungsdauer auf nur 0,49 s reduziert. Somit lassen sich pädiatrische Scans ohne Sedierung vornehmen. Die hohe Geschwindigkeit und die FAST CARE Technologie machen die pädiatrische Bildgebung einfacher und patientenfreundlicher. Mit FAST 3D Align wird beispielsweise das Bildfeld automatisch optimiert. Machen Sie Flash Speed und Dual Source zu Ihrem Standard, damit Ihre Einrichtung wettbewerbsfähiger und Ihre Patienten zufriedener werden.

“With the Flash, we can lower the dose without the need of sedation for patients under five (because of the speed of the scan).”

Marilyn J. Siegel, MD
Pediatric Radiologist, Washington University, USA


Neudefinition der Standards in der Onkologie

Um eine präzise Diagnose nach einer onkologischen Untersuchung zu stellen, müssen Läsionen erkannt und Gewebe dargestellt und quantitativ bewertet werden. Dual Source Dual Energy ist die präziseste Methode, mit der ein DE-Scan mit einer Dosis ausgeführt werden kann, die der eines herkömmlichen 120-kV-Scans entspricht bei gleichzeitigem Informationsgewinn. So erhalten Sie alle relevanten Informationen mit einem einzigen Scan. Das Erstellen virtueller, kontrastmittelfreier Bilder auf der Basis der Dual Energy Informationen spart Zeit und Ressourcen. Dual Energy Optimum Contrast erzeugt rauscharme Bilder von hoher Kontrastschärfe. Mit der dosisneutralen Dual Source Dual Energy CT steigern Sie die klinischen Leistungen Ihrer Einrichtung, da Sie für all Ihre Patienten einen doppelten Datensatz erhalten. Mit den syngo.via Anwendungen verwandeln Sie Bilddaten in intelligente Bildgebung.

“From our perspective, any institution with a SOMATOM Definition Flash can start using Dual Source DE protocol for head and neck tumors from one day to the next.”

Hirofumi Kuno, MD
National Cancer Center Hospital East, Chiba, Japan

Verwandte Produkte, Dienstleistungen und Ressourcen

1In der klinischen Praxis kann der Einsatz von SAFIRE bei der CT die Patientendosis in Abhängigkeit von der klinischen Aufgabenstellung, Patientengröße und den anatomischen Gegebenheiten reduzieren. Um die geeignete Dosis zum Erhalt der gewünschten diagnostischen Bildqualität zu erhalten, wird die Rücksprache mit einem Radiologen und einem Strahlenphysiker empfohlen. Mit der nachfolgenden Testmethode wurde eine 54 – 60%-ige Dosisreduzierung bei der Verwendung der SAFIRE Rekonstruktions-Software erzielt. Rauschen, CT-Zahlen, Homogenität, nieder- und hochkontrastreiche Auflösung wurden mit einem Gammex 438 Phantom bestimmt. Bei dieser Prüfung zeigten mit SAFIRE rekonstruierte Daten mit niedriger Dosis dieselbe Bildqualität im Vergleich zu voll dosierten Aufnahmen. Die Daten liegen uns vor.