Brustkrebs

Serum HER-2/neu – In der Betreuung von Mammakarzinom-Patientinnen

Brustkrebs
 
Ihr Kontakt zu uns

Das Wichtigste zum Serum HER-2/neu in Kürze

  •  Bestimmung eines Serum HER-2/neu-Basiswert parallel zur Operation als Ausgangswert zur Verlaufskontrolle
  • Marker für die individuell geeignete Therapie
  • Bestimmung zu jedem Zeitpunkt der Erkrankung für ein effektives Therapiemonitoring
  • Wertvoller prognostischer Marker

Serum HER-2/neu: Ein Onkoproteinmarker für die individualisierte Betreuung von Brustkrebspatientinnen

HER-2/neu steht für „Human Epidermal Growth Factor Receptor-2“ (menschlicher epidermaler Wachstumsfaktor-Rezeptor 2) und ist ein Onkogen. Onkogene sind Gene, die für ein unkontrolliertes Zellwachstum verantwortlich sind und die Bildung von sogenannten Onkoproteinen steuern. HER-2/neu-Rezeptoren bzw. HER-2/neu-Onkoproteine befinden sich auf jeder Zelloberfl äche von Brustzellen. Ihre Zahl ist allerdings bei HER-2/neu-positivem Brustkrebs deutlich vermehrt, was zu einem verstärktem Zellwachstum führt und letztlich eine erhöhte Tumoraggressivität bedingt.
Nach heutigen Schätzungen wird in etwa 20 – 30 % aller Brustkrebs-Erkrankungen das HER-2/neu-Protein überexprimiert (überproduziert). Bei Patientinnen mit einem positiven HER-2/neu-Status verläuft die Brustkrebserkrankung deutlich aggressiver als bei Rezeptor-negativen Patientinnen.
 

Der Serum Test HER-2/neu

Ein Teil des HER-2/neu-Rezeptors (shed Antigen) wird ins Blut abgegeben und kann mittels eines spezifischen Bluttests im Labor gemessen werden. Der Vorteil
im Vergleich zu den Gewebeuntersuchungen ist, dass die Blutabnahme zu jeder Zeit während des Krankheitsverlaufs erfolgen kann. Ein Basiswert (Grundwert), der individuell unterschiedlich ist, sollte parallel zur Gewebeuntersuchung bestimmt werden, um einen Ausgangswert für die weitere Entwicklung während des Krankheitsverlaufs zu erhalten.

 

ACHTUNG: Der Serum-HER-2/neu-Test kann nicht die Gewebetests IHC bzw. FISH ersetzen.

 


Share this page:

Verwandte Produkte, Dienstleistungen und Ressourcen